Zurück zur Einstiegsseite

BaseCamp Anleitung

Datum der letzten Bearbeitung: 23.06.2019 

 

Wenn Sie ein Garmin Outdoor-Gerät haben, kommen Sie um die Verwendung des Computerprogramms BaseCamp nicht herum. Nach den kostenlosen Download sind sie aber erst einmal ratlos, denn BaseCamp schein ziemlich komplex zu sein. Auch im Internet finden Sie zahlreiche Flüche von genervten Anwendern.

 

Es gibt zwar das eine oder andere Handbuch für BaseCamp, aber wer möchte schon ein 100 Seiten Handbuch durcharbeiten, nur weil eine kleine Fahrradtour geplant ist.

 

Sie haben bestimmt auch anfangs MicroSoft Word, Excel oder andere Programme erlernen müssen, die viel komplexer waren. BaseCamp kann eine ganz Menge, aber viele Funktionen benötigen Sie am Anfang nicht und später erschließt sich alles Weitere spielerisch von allein.

Ich zeige Ihnen die ersten, wichtigsten Schritte und Funktionen.

 

Bevor Sie mit BaseCamp starten, benötigen Sie Wissen über einige GPS-Fachbegriffe wie z. B. Wegpunkte, Routen und Tracks.
 

Haben Sie jetzt den Unterschied zwischen Routen und Tracks verstanden, können Sie sich BaseCamp auf dem PC installieren. Das geht auch auf zusätzlichen Laptops und natürlich auf Apple Mac. Leider nicht auf Android Tablets.

Hier können Sie sich kostenlos die Software "BaseCamp" downloaden (www.garmin.de/basecamp)

 

Die Software (ca. 60 MB) landet dann im Ihrem Ordner Downloads und kann installiert werden.

 

BaseCamp installieren

Klicken Sie auf "Jetzt herunterladen"

Klicken Sie auf "Download". keine Sorge wegen des englischen Textes, das Programm wird auf Deutsch erscheinen. Unten links sehen Sie die heruntergeladene Datei "BaseCamp_470.exe". Sie ist jetzt im "Ordner Downloads" auf Ihrem PC. Klicken Sie nun auf den kleinen Aufwärtspfeil und dann auf "Im Ordner Anzeigen" oder starten Sie nun den Windows Datei-Explorer

Hier sehen Sie in Ihrem Ordner Downloads die gerade heruntergeladene BaseCamp Anwendungs-Datei. Klicken Sie mitder rechten Maustaste drauf und dann auf  "Als Administrator ausführen".


Jetzt nur noch alles bestätigen und immer auf "Weiter", dann ist im Nu das Programm BaseCamp vorhanden. Sie können es dann direkt öffnen. Wenn Ihr PC nicht automatisch auf Ihrem Desktop einen Startbutton dafür angelegt hat, gehen Sie auf Festplatte C > Programme > Garmin und erstellen eine Verknüpfung her.

Bei Win 10 nennt sich das Alle Apps > Garmin. Da sehen Sie zwei Varianten. Rechter Mausklick auf Garmin BaseCamp (2D only) und "An Start anheften"

Glückwunsch, jetzt haben Sie die Tourenplanungssoftware BaseCamp auf Ihrem Rechner. Wir wollen sie jetzt nur noch optimal einrichten. Schließen Sie erst einmal das Begrüßungsfenster "Aktivitätsprofil wählen" und auch oben rechts die Übersichtskarte. Das benötigen wir nicht.

Nun wollen wir kurz noch die Menüleiste einrichten. Klicken Sie auf Ansicht > Symbolleisten und aktivieren Detailstufe, dann noch Kartenprodukte (Die blauen Häkchen zeigen, welche Werkzeuge dann im Menü angezeigt werden.(

 

 

Oben sehen Sie meine Symbolleiste. (Um die Symbole anzuordnen ziehen Sie sie nach unten und dann seitwärts und wieder hoch).

 

Von links nach rechts:
Kartenprodukte: Umschalten auf die verschiedenen Karten
Detailstufe: alle oder weniger Kartenelemente  anzeigen
Aktivitätsprofile: Wählen Sie Wander, Fahrrad, MTB usw.

Zeichenfunktionen: Wegpunkt-, Routen- und Trackwerkzeug
Bearbeitungsfunktionen: Korrigieren gezeichneter Touren

(Die Bearbeitungsfunktion ist nur aktiv, wenn eine Tour ausgewählt wurde)

Auswahlfunktion einblenden: Auswahlpfeil, beendet beim draufklicken die Werkzeugfunktionen

 

Links sehen Sie die aktivierte Liste (Ansicht > Symbolleisten)

In der Anzeige für die Kartenprodukte sehen Sie jetzt den Begriff Globle Karte. Das ist eine fest in BaseCamp installierte weltweite grobe Übersichtskarte, die später von der Topo V8 überlagert wird.

Jetzt schließen wir ein GPSmap 64 per USB-Kabel an den PC und warten 15 Minuten, bis die im GPS befindliche Topo Deutschland V8 PRO eingelesen wird. Oben im Feld Kartenprodukte erscheint erst einmal die Worldwide Autoroute DEM Basemap. Das ist die im GPS fest installierte Basiskarte, ähnlich der Globalen Karte die BaseCamp mitgebracht hat, nur mitzusätzlichen Eisenbahnlinien.

Jetzt ist die TopoDeutschland V8 PRO (und auch die Winterversion) in BaseCamp eingelesen und Sie können oben unter Kartenprodukte darauf umschalten.

Hinweis: die Topo V8 ist nur so lange in BaseCamp sichtbar, wie das GPS dranhängt, wird also nicht dauerhaft installiert. Allerdings ist beim erneuten Anschluß de GPS keine Wartezeit mehr nötig, sondern die Karte ist gleich verfügbar.

Ein Klick auf Interner Speicher unter dem GPS zeigt dessen Inhalt  und dann ein rechter Mausklick auf den Wegpunkt Deisterstrasse 33 und dann Auf Karte anzeigen präsentiert die ganze Pracht der Topo Deutschland V8.

Fortsetzung folgt...