GPS für Wanderer

Welche speziellen Anforderungen hat ein Navi für Wanderer

Wanderer sind in der Regel über 65 Jahre alt und nicht unbedingt Fans von Wischtelefonen (Smartphones). Für Sie als Wanderer ist daher persönlich die optimale Bedienbarkeit, passend zu Ihrem Alter wichtig.

Wandern mit Garmin Oregon

Sind Sie schon Smartphone-Besitzer und kommen mit der "Wischtechnik" gut klar, kommt eventuell ein Touchscreen-GPS wie das Oregon in Betracht, aber nur, wenn Sie damit nicht radfahren wollen und komplizierte Technik mit vielen Funktionen sicher beherrschen.

 

Mein Tipp zur Oregon-Serie:
 

Von den Touchscreen-Geräten empfehle ich ein Oregon 700 Bundle mit Topo Deutschland V8 pro.

 

Bei den neuen Garmin Geräten der Oregon 700-Serie ist ein wesentlich verbessertes gut lesbares Display verwendet worden.
 

Meiden Sie daher die Vorläufermodelle wie z. B. Oregon 450. Das Display sieht bei Kunstlicht im Haus hervorragend aus, ist aber bei Sonnenschein draußen kaum lesbar.

 

Hinweis:

Bitte kein Oregon bei mir anfragen, da ich aus Überzeugung, das Touchscreen bedienbare Geräte im Outdoorbereich nichts zu suchen haben, keine Touchscreen-Geräte verkaufe.

Wandern mit Garmin eTrex

Mit wenig Budget landen Sie beim eTrex 20 oder 30 (Das eTrex 10 unbedingt meiden, weil es monochrom und nicht kartentauglich ist).

 

Im Spätsommer 2015 kamen die neuen eTrex 20x und 30x auf den Markt und zusätzlich eTrex Touch 25 und eTrex Touch 35.

 

Mein Tipp zur eTrex-Serie:

Meiden Sie die eTrex Touch 25 und 35. Anders als die Werbung suggeriert, ist die Bedienung der hyperempfindlichen Touchscreens nicht wirklich einfach.

 

Die eTrex 20x und 30x können alles, was die "großen" Brüder auch können.

Garmin hat zur Vertriebsoptimierung seine eigene Kartographie kanibalisiert und eine kostenfreie "TopoActive Europa" von OSM im internen Speicher installiert.

Allerdings reicht die nicht zum Wandern, weil viele kleinen Wege und Höhenlinien fehlen. Sie müssen also eine Detailkarte auf MicroSD zusätzlich kaufen und liegen dann schon in der preislichen Nähe des GPSmap 64x.

Wandern mit GPSmap 64x und GPSmap 64sx

Hans-Wilhelm Hurt mit GPSmap 64s

Die obenliegende, gut anfassbare Tastatur ist für gerade die ältere Generation der Wanderer immer wieder das Hauptargument, wenn es um Bedienerfreundlichkeit bei jeder Witterung geht.

 

Die Einhandbedienung ist unabdingbar, denn beim Wandern müssen Sie nicht jedes Mal stehenbleiben, wenn Sie auf dem GPS etwas nachschauen möchten.

Damit hätten Sie für viele Jahre einen äußerst zuverlässigen Begleiter.
Weiterer Vorteil: Mit wechselbaren Akkus oder auch einfachen Batterien, die Sie notfalls unterwegs an jedem Kiosk bekommen, läuft es bis zu 16 Stunden.

 

Bei der Anschaffung reicht das GPSmap 64x. Wollen Sie unterwegs Touren per Smartphone aus dem Internet downloaden und per Bluetooth an das GPS senden, sollten Sie das GPSmap 64sx nehmen.

 

Bitte möglichst beide Geräte immer im Bundle mit Topo Deutschland V8 PRO

xMein Tipp zur GPSmap 64-Serie:

 

Das Garmin GPSmap 64x oder sx im Bundle mit der Topo Deutschland V8 PRO ist mein Tipp, wenn Sie sich für die 64er Serie interessieren.