Die Legende lebt - die GPSmap 60/62/64-Serie

Wenn in der heutigen, technisch extrem schnelllebigen Zeit, eine global agierende Firma wie Garmin, das Design eines technisch hochentwickelten Gerätes über 15 Jahre unverändert lässt, wird das einen ganz bestimmten Grund haben ...

Die GPS-Hersteller haben eine Zeitlang die Touchscreen-Technik bei den neuen Tele- und Smartphones abgeschaut. Aber beim Wandern und Radeln kommen viele (gerade auch die etwas ältere Generation) mit der Touchscreen-Technik nur bedingt zurecht. 

Speziell als Radler benötigen Sie ein zuverlässiges Gerät, mit obenliegender Tastatur, das unter allen Bedingungen (bei Nieselregen mit klammen Fingern, bei hoher Sonnenblendung oder bei holpriger Fahrradfahrt), einfach und vor allem sicher bedienbar ist. 

Ganau dafür wurde von Garmin das GPSmap 60 entwickelt, welches durch das GPSmap 62 und dann durch das GPSmap 64 abgelöst wurde. Die Auflösung des Displays wurde verbessert und der Speicherplatz wurde größer, aber das geniale Konzept mit den obenliegenden Tasten wurde beibehalten.

 

Ich stelle Ihnen als ersten die aktuelle (2017) 64er-Serie vor und dann zum besseren Verständnis die Vorgänger Map 62 und Map 60.

Die aktuelle (2017) GPSmap 64-Serie

Der Outdoor Profi mit innovativen Funktionen 

Copyright: Garmin 2017

In diesem Video (leider nur auf Englisch) sehen Sie schon mal die von mir angesprochene sehr einfache Bedienung im Gelände mit nur einer Hand. (Es handelt sich um das baugleiche 62er)

Mitte 2014 brachte Garmin drei neue Modellen der wirklich legendären GPSmap-Reihe auf den Markt: GPSmap 64, GPSmap 64s, GPSmap 64st:

 

Beibehalten wurde das excellent ablesbare Display, der hervorragende GPS-Empfang per Quadrifilar-Helix-Antenne, die handschuhfreundliche Bedienung über Tasten und der große Funktionsumfang.
 

Hinzugekommen sind der kombinierte GPS & GLONASS Empfang, mehr Speicherkapazität, Änderungen beim Energiemanagement und Bluetooth-Konnektivität.

  • NEU! Schnellere Satellitenerfassung durch GPS und GLONASS-Kompatibilität
     
  • NEU! Duales Batteriesystem: Laufzeit bis zu 16 Stunden mit Standard AA Batterie oder Garmin Akku Pack im Gerät ladbar
     
  • NEU! Größerer interner Speicher 4GB bei 64/64s und 8GB bei 64st und erweiterbarer Speicherplatz durch microSD Kartenslot
     
  • NEU! Bis zu 5.000 Wegpunkte speicherbar
     
  • NEU! Papierloses Geocaching mit 250.000 vorinstallierten Caches von Geocaching.co

 

GPSMAP 64s zusätzlich mit …

Barometrischem Höhenmesser & 3- Achsen Kompass, Datentransfer per ANT+ zu GPS-Geräten oder Sensoren (z.B. HF-Brustgurt, Trittfrequenz oder Tempo)

 

  • NEU! Bluetooth® 4.0 (Smart/ Low Energy) für die Kopplung mit Smartphone Apps (BaseCamp Mobile und Garmin Connect Mobile) 
     
  • NEU! Live Tracking (direkte Streckenverfolgung) über Garmin Connect Mobile
     
  • NEU! Smartphone Benachrichtigung ( Email, SMS, Termine, Anrufe) über Bluetooth®- Anbindung an iPhone 4S oder neuer
     
  • NEU! 1 Jahr Abo für BirdsEye Satellite Imagery (Download einiger Beispielbilder über BaseCamp)

 

GPSMAP 64st zusätzlich zu GPSMAP 64s mit …

  • Vorinstallierte Freizeitkarte Europa im Maßstab 1:100.000
     
  • 8GB internem Speicher

 

Meine Meinung zu der GPSmap 64-Serie

Fazit: Es gibt bezüglich einfachem Handling und echter Einhandbedienung während der Fahrradfahrt zum GPSmap64 keine wirkliche Alternative.


Sie haben mit diesem Gerät viele Jahre eine Top-Ausrüstung, egal wie oft Garmin noch einen Modellwechsel macht - was soll denn noch kommen?

 

Tipp: Das einfache "gelbe" 64er würde völlig reichen, aber leider gibt es das nicht im Bundle mit der wirklich erstklassigen Topo Deutschland V8 PRO-Kartographie.
 

Daher ist mein Tipp für überwiegend Tourenradler, aber auch für den älteren Wanderer das GPSmap64s Bundle

 

Noch ein wichtiger Hinweis:

Das GPS-Gerät startet zu langsam und verharrt zu lange im Modus "Wegpunkte, Touten und Tracks werden geladen".
Das liegt unter anderem an den 250.000 Geocaches, die auf einigen Geräten wie dem GPSmap 64 vorinstalliert sind. Wenn Sie kein Geocacher sind, sollten Sie diese Caches aus dem Gerät löschen. Damit beschleunigen Sie das Hochfahren des GPS-Gerätes um ca. 30 Sekunden.

So sieht eine komplette optimale GPS-Ausrüstung für Tourenradler aus:

GPS-Komplettausrüstung für Fahrradfahrer, bestehend aus Garmin GPSmap 64s Bundle mit MicroSD Topo Deutschland V8 PRO, Trage-/Schutztasche, Fahrradhalterung und ladbaren NiMH Akkus

Dazu mein unschätzbarer kostenfreier Service:

- keine Vorkasse (Rechnung liegt bei), keine Versandkosten,
- Gerät einsatzfertig eingerichtet,

- Test-Tour vor Ihrer Haustür eingespeichert
- Handbuch und individuelle Anleitungen zur Wegeerfassung ausgedruckt
- kostenfreie OSM-Karten für Ihren nächsten Ausland-Urlaub auf das Gerät kopiert
- jederzeit telefonische Hilfe - auch am Wochenende!

Nutzen Sie einfach mein Kontaktformular. Dann sende ich Ihnen eine schriftliche individuelle Beratung und ein unverbindliches Angebot 

Und nachfolgend präsentiere ich Ihnen die Vorläufermodelle, welche Sie höchstens noch gebraucht ersteigern können.

Die im Nov. 2014 eingestellte GPSmap 62-Serie

© Garmin. Diese GPSmap 62-Serie wurde im November 2014 von der GPSmap 64-Serie abgelöst

Von 2010 - 2014 bot Garmin die Outdoor-Serie GPSmap 62 an. Es handelte sich um eine Neuauflage des fast unzerstörbaren und im harten Outdoorbereich meistverkauften GPSMap 60CSx 

Die GPSmap 62-Serie war im Design fast unverändert, hatte aber im Gegensatz zum Klassiker Map60 eine etwas vergrößerte Tastatur, einen wesentlich vergrößerten internen Speicher von 1,7 GB , die Unterstützung von
 BirdsEye™-Satellitenbilder (Abonnement erforderlich) und Darstellung von Custom Maps (Rasterkarten).

Eine weitere sinnvolle Neuigkeit war das papierlose (paperless) Geocaching. Das Herunterladen von Geocaches und den dafür so wichtigen Zusatzinfos direkt auf das Gerät wurde möglich.
Lästige Papierausdrucke der Cache-Kommentare gehörten damit der Vergangenheit an!

GPSmap 62 Basismodell mit:

  • leistungssarkem 6,6 cm (2,6") Farbdisplay
  • USB-Schnittstelle
  • hochempfindlichem GPS-Empfänger
  • papierlosem Geocaching
  • individuell einstellbaren Profilen
  • robust und wasserdicht nach IPX7

 

​GPSmap 62s zusätzlich mit:

 

  • Barometrischem Höhenmesser
  • 3-AchsenKompass
  • MicroSD-Slot für Kartendaten
  • ANT+: DAtenübertragung per Funk


GPSmap 62st zusätzlich mit:

  • Freizeitkarte Europa 1:100 000

GPSmap 62sc zusätzlich zum 62s mit:

  • integrierter 5-Megapixel-Kamera
  • ​3,5 GM internem Speicher

GPSmap 62stc zusätzlich mit: 

  • ​​Freizeitkarte Europa 1:100 000

Die GPSmap 62-Serie nach vier sehr erfolgreichen Jahren durch die aktuelle GPSmap 64-Serie ersetzt.

(Falls Sie ein GPSmap 62 gebraucht bekommen, wäre ein Preis bis zu 130 Euro ok).

Die im Sept. 2010 eingestellte GPSMAP 60-Serie

GPS 60 (s/w, Karte), GPSmap 60 (s/w, mit Karte), GPSmap 60C (Farbe), GPSmap60 CSx, (MicroSD)

Die wahrlich legendäre GPSMap60-Serie wurde ab September 2010 durch die GPSmap 62-Serie ersetzt.


Die alte Map60-Serie bestand aus sechs Gerätetypen.

Das GPS 60 ist nicht kartenfähig und damit nur begrenzt einsetzbar.
Das GPSMap 60 hat eine einfache Basiskarte integriert und nur 24 MB internen Speicher für mehr Karten, allerdings nur in  Graustufen dar und hat keinen MicroSD-Slot zur Kartenaufnahme!

 

Das GPSMAP 60C beherrscht 256 Farbstufen, das GPSMAP 60CS verfügt zusätzlich über einen elektronischen Kompass und einen barometrischen Höhenmesser für Einsätze in Gebirgsregionen. 

 

Das GPSMap 60Cx und das GPSMap 60CSx haben einen MicroSD-Steckplatz für zusätzliche Kartographie. Das GPSMap CSx hat wiederum zusätzlich einen elektronischen Kompass und einen barometrischen Höhenmesser.

 

Kommen also nur zwei Geräte in die engere Wahl, wenn Sie ein Gebrauchtes bei Ebay ersteigern: das GPSMap 60Cx und das GPSMap 60CSx (mit zusätzlichem elektronischen Kompass und barometrischem Höhenmesser).

 

Sie sollten dafür nicht mehr als 40 Euro ausgeben.